Historie

Gründung und Personen

Im Jahr 2009 kam im Umfeld der Volkshochschule Essen die Frage auf, wie man diese in Zeiten abnehmender öffentlicher Finanzierung auf anderen Wegen unterstützen könne. Am 12. Januar 2010 wurde der Förderverein der VHS Essen durch neun Gründungsmitglieder ins Leben gerufen. Zentrales Ziel des Vereins war und ist die Stärkung und Unterstützung der Volkshochschule Essen, damit ein breites Bildungsangebot für alle Generationen und Schichten der Stadt bestehen bleiben kann.

In einem Pressegespräch wurde das Programm sowie  Sinn und Zweck des Fördervereins der Öffentlichkeit vorgestellt:

Am Mittwoch, 14.04.2010, stellt sich in den Räumen der Volkshochschule VHS in Essen, Burgplatz 1, der neue Förderverein vor. V.l. Thorsten Scharnhorst, 1. Vorsitzender des Fördervereins, Friederike Brunnbauer, Direktorin der VHS, Prof. Dr. Anne Schlüter, 2. Vorsitzende und Günter Hinken, Geschäftsführer des Fördervereins. Foto: Julia Hildebrandt/WAZ FotoPool

Der seinerzeitige Geschäftsführende Vorstand und die damalige Direktorin der VHS stellen den neuen Förderverein vor (von links): Geschäftsführer Günter Hinken, VHS-Direktorin Friederike Brunnbauer, 2. Vorsitzende Prof. Dr. Anne Schlüter und 1. Vorsitzender Thorsten Scharnhorst († 2012).

‚Den Bildungsakku extern aufladen‘ – NRZ, 15.04.2010
‚Unterstützung für die VHS‘ – WAZ, 15.04.2010

VHS

Neben den aktuellen Vorstandsmitgliedern haben seitdem verschiedene Personen im Vorstand des Vereins gewirkt:

  • Thorsten Scharnhorst, 1. Vorsitzender 2010-2012
  • Annabel von Klenck, Vorstandsmitglied 2010-2012, 2. Vorsitzende 2012-2016
  • Harald Lüdgebaucks, Vorstandsmitglied 2010-2013
  • Petra Ehrenberg, Vorstandsmitglied 2013-2016